Zwei Überlegungen, die wir aus der Rechtssache “Coty Germany” mitnehmen können

Das Plattformverbot in Vertriebsverträgen “reloaded by EuGH” in der Rs “Coty Germany”

Die EuGH-Entscheidung vom 6. Dezember 2017 in der Rs C-230/16, “Coty Germany” habe ich eingehend studiert.

Anschließend habe ich zwei aus meiner Sicht bemerkenswerte Aspekte “herausgepickt”. Meine Überlegungen zu diesen beiden Aspekten habe ich ausformuliert.

Dies jedoch ausnahmsweise nicht hier, sondern im deutschen Kartellblog.

Hier geht’s zum Beitrag.

Die vom EuGH zum Plattformverbot zu beantwortenden Fragen:

 

Die Entscheidung des EuGH betraf folgende Fragen:

  • Kann ein Hersteller seinem Händler den Vertrieb über Drittplattformen vertraglich verbieten?
  • Wenn ja, mit welcher Rechtfertigung?
  • Gilt dies insbesondere auch für Luxuswaren?
  • Fällt ein solches Plattformverbot im qualitativen Selektivvertrieb unter Umständen schon gar nicht unter das Kartellverbot?
  • Und wenn doch, ist es dann durch die Vertikal-GVO Nr. 330/2010 vom Kartellverbot freigestellt?
  • Kann ein Plattformverbot insbesondere eine Kernbeschränkung gemäß Buchtstabe b oder c des Artikel 4 verkörpern?

Der EuGH hat diese Gelegenheit insbesondere auch dazu genutzt, seine zum Teil missverstandenen Äußerungen in seinem Urteil “Pierre Fabre” zu korrigieren. Er hat klargestellt, dass die dort getroffenen Wertungen nicht pauschal verstanden werden dürfen. Vielmehr seien sie auf den Fall eines Totalverbots des Internetvertriebs bezogen gewesen (vgl. diesen Beitrag).

 

Weitere Beiträge zum Plattformverbot

 

Meinen ausführlichen Beitrag zu den Schlussanträgen des Generalanwalts finden Sie hier.

Und schließlich finden Sie allgemeine Überlegungen zur Rechtfertigung von Drittplattformverboten hier.

 

 

Zwei Überlegungen, die wir aus der Rechtssache “Coty Germany” mitnehmen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.